Der lecha patriot. (Allentaun, Pa.) 1848-1859, April 29, 1852, Page 4, Image 4

Below is the OCR text representation for this newspapers page. It is also available as plain text as well as XML.

    »Etlyas Neues unter der Sonne "
Der alte Standplatz
wieder geöffnet!
I. W. Krubb, wollte ehrerbieliß die VilrAer
ven Allentaun, und das ANqemeinen be
nachrichtigen, daß er soeben ftiney Sieek ro»
Trockenen Waaren, Grozereien und
Queens-Waaren
an den, alten Ecke, gelegen an den, siid-ölllildcn Ecke
des Markt-Vierecks, in „Wilson's Reihe," und fillher
bewohnt von Jeff- Schäffer, als ein Grozereien Tlehr.
geöffnet hat. .... , ~
Sr wollte die Aufmertsamkeit von Allen auf feinen
Steck r«n
Französisches und lenken, so
wie seineCashmerettS, schwarze und Fän
cy CassimerS, Linen für Röcke. iind Eout.
TonadeS in ihrer Vcifchicdenheit; Gleich
fall« schwarze Satin und Fäncy Ve
stingS, welches alles in diesem O't nickt
iibertroffen wild, beides an Güte und
Billigkeit.
Ladies Dreß Güter.
ES ist nicht sein Wunsch das Publikum damit j» fl.'t
tiren, daß er einen ungewöhnlich großen Stock Giiier
hat—aber er wiinfckt den Bedanken zu verbreiten, daß
er einen wohlausgeivählten Tlock ron ?ädieS Dreß Gil
ter auf Hand hat, bestehend aus einer Beifchiedenheit
von . .
Barage, Barage Delains, Seide, Mulls,
Jaconcts, signrirte und gcmcine Swiß,
eine Verschiedenheit von Lawns, Ging-
Hains, Kattune u. s. w., u. s w., zusam
men mst einer großen Quantität neuer
und schöner Güter, und da cr gedenkt sei
nen Stock öfters wieder auszufüllen, so wird er immer
die neuesten und meist verlaugten Stiles habe», die
tn der Sik' erhalten werden können.
Einheimische Güter.
In diesem Departement hat cr ebenfalls einen herrli
chen Steck, bestehend zum Theil aus
Gebleichten und ungebleichten Chirtings,
Tickings. Furniture unv Schürze Checks,
Schü/z Ginghams. DiaperS, Towlings,,
Flannels. Drills u. s. w.,
welches alles er bereit ist an den niedrigsten Preisen zu!
verkaufen.
Sein Assortement ven Handschuhen. Mitts, Striimp
fe. Damen.-NadedArbeit-Eollors. und alle Arlen ven
Hetiens ist gleichfalls sehr gut.
Sein Afsortement Grozereie»»,
Spiegel, Stricke und Bürsten ist eben
falls ein solches, das allgemeine Zufriedenheit geben
wird, beides in O-ualiteit und in dem Preiß. Dieses
ist er bereit zu thun, und entschlossen es so weit zu ihun
als es in seiner Gewalt liegt, und er wollte das Volk,!
beides von der Stadt und dem Lande einladen, ihn mit
tmem Besuch zu beehren, indem er nichts dafür rechnet i
daß man seinen Stock untersucht, und ihnen im Gegen-;
theil noch dafür dankt, ob sie Kaufen oder nicht. Ver
gcsset den Ort nicht: Ecke von Wilson's Reihe. Marli,
Viereck.
N. B-—Er hat Gleichfalls ein allgemeines Assorte-!
ment ven Panama-, Braid-, China Pearl-, Deutsches
Stroh- und Polm Laub Hüte, welche cr sehr wehlfeil "er- -
kauft.
Arten Sandesprodukte werten un Austausch!
für Waaren angenommen.
I. W. Grubb.
Allentaun, April 22. nqlJ
—
Die Schiffahrt eröffnet.
Die Lecha
Trmlsportations-Compame
Siebt Nachricht, daß sie nun bereit ist Kaufmannsgiiler
anzunehmen um prompt und schnell zu befördern von
Philadelphia na» Easton. Bethlehem, Allentaun, Manch >
Cliunk, Penn Häven, White Häven und Wilkesbarre,,
sowie nach allen Zwischcnxlätzen an den Delaware und
Lecka EanÄlen und der Lecha und Susguehanna Nie-!
gelbahn.
Die Güter werden empfangen an und verschifft von
dem ersten Wharf oder der Vine Straße, gerade gegen-
Ober dem Salzstohr von A. Wright und Neffe bekannt.
Sie befördern ebenfalls Güter nach und von Neu
xork nach WilkeSbarre und ollen Zwischenplätzen, per
Delaware und Raritan Canal und !en Delaware und
vecha CanÄen. , ,
Güter welche auf dieser Linie von Neuvork verschifft
werden, gehen mit A. S- Nelson's Linie von Schaluppen
nach Neü-Brunswick. Der Schooner R. F. Stockton.
Schaluppen Fuchs und „Grcvhonnd." werden an dem
Alban» Basin, am Fuße der Ceder Straße, Nord River
gefunden. Alle Auskunft wird ertheilt von den Herren
Mittler, Rnnolds und Co., No. 64 Der? Straße, und
in der Agentenoffi.e der Herren Neilson und Sehn,S!o.
SS West-Straße.
Kaufleute und Andere, welche Güter von Neuyork
nach irgend einem der obigen Plätze z» verschiffen haben,
werden diese Route als die nächste und sicherste finden.
Jacob Able hat sein Interesse in der .letztherigen Fir
ma von Able Wilson und Co., verkaust, aber die Geschäf
te werden von den bleibenden Gesellschafter, w!5 früher
hin fortbetrieben, welche durch pünktliche Abwartun^ ih
rer Geschäfte sich einen liberalen Antheil der Gunst d«
Publikums zuzusichern gedenken. Die Eigenthümer ha
den große und bequeme Stohrhciuser zu Easton, Bethle
hem, Allentaun, Mauch Chunk, White Häven und
Milkesbarre.
Drake, Wilson nnd <50.» Eigenthümer.
Agenten:
H. S. Moorhead, Philadelphia.
John Opdvcke, Easton.
Borheck und Knauß, Bethlehem.
A. I. Ritz. Allentaun.
A. W. Leisenring, Mauch Ekunk.
A. Pardee und Es., Penn Häven.
Horton und Belles, Wilkeebarre.
April 22,1852. '
An die Direktoren
der Gemeinschnlen vonLecha Co.
Zufolge des 32sten Abschnitts einer Akte,
betittelt: „Eine Akte sür die Regulirung
»lnd Forlsetzung eines Systems von Eizie i
kung durch Gemeinschulen," passirt den 7.
April 1849, —
Machen wir. die Unterschriebenen, Com
misflonerS von Lecha Caunty, folgende An
gäbe deS Belaufs bekannt, den ein jeder Di.
strikt innerhalb des Caunty'S Lecha für da?
Schuljahr von IBSZ berechtigt ist zu jiehcn,
auS der durch besagte Akte erlaubten jähr
lichen Verwilligung von 200,000 Thalern,
wie die« durch den Aufseher der Gemein
schulen in unsere Amtsstube berichtet wur
de—nämlich:
Zlllentown WIK 79 Northampton K 74 2V
Manöver 227 S 2 Salzburg IW 5»
Heidelberg 114 91 Obersaucona 244 W
Lowhill 16 Weisenburg 14V 31
«vn« IS3 IS Waschington 134 W
«iederm-cunait 2V4 2l Nordwh-ithall 247 66
Ober macungie 17S S 6 Südwheithall 253 S 9
Pbennilford S2S 08
Samuel Knauß,
Peter Sngelman,
Daniel Hausman,
Tomnnsfioners von Lecha Caunty.
«««»—I. M. Line, Clark.
MrU K, ISb?.
Die Allmtami Bankbill geveto't!
Grosie Aufregung am
"GM Mall" Mlctver-Stohr!
Ho! wird man denken wenn man diesen Mann neben
/ ansieht! Ho was ist dann das wieder!—Es ist doch
nicht der Wannemacher mit seinem Aepsel und Orangen
Korb—Auch ist es nicht der Ueberbringer von dem Frei
bries für eine Bank in Allentaun Noch viel weniger
'st alle Kerl auf dem Wege nach der großen Feuer
M mannS . Parade in Philadelphia, sondern er versteht
U ° i seme Busineß besser als dies,—er ist auf dem Weg nach
„Oak HallKleiderftohr"
der Herren, Weiß Liclitcnwaliier nnd tso.
Ja der Alte hat recht er ist auf den rechten Weg,
—den Wel, den jeder wandern mng, der für sich selbst
H 'M handeln will, daiin daß cr kauft wo man am wohlfeil-
U/ ! sien kaufen kann. —An besagtem Kleiderstohr, welcher
»r ? » F anM Odd-Fellvw Halle in Allentaun anstoßt, tiisst man
/ Ii » Den größten besten und wohlfeilsten
Stock fertige Kleider
Kl I der innerhalb st) Meilen anzutiessen ist. Dies ist keine
Uebertreibung,sondern reine Wahrheit. Auch kann man
da für nichts welches in ihr Fach einschlägt nachfragen daß
sie nicht aus haben, unv an Preisen, daß es durchaus niemand glaubt der nicht
daselbst anrusl und sich unter 4 Augen selbst überzeugt. li, der Th,,t, man kann dort
Suits kaufen, sür weniger Geld als das Stoss gewöhnlich sonst kostet. Ja fertigge
machte Suils —und dabei gute Suits. Freilich sagen zuweilen Leute- „Ja sie müssen
nur schlecht sein." Das ist aber nicht der Fall, sie sind gut und dauerhaft, so aut und
dauerhaft als man sie irgend sonstwo eihält. Die Ursache ist sie kaufen das Material
aus der ersten Hand beim Großen, und es laße» unter ihrer eigenen Aufficht von den besten
Aibeiler aufmachen-und dies ist die Ursache daß sie so wohlseil ve-kausen könncn.—
Nebendem muß noch verstanden weidcn daß sie beständig
tvtt erste Güte Arbeiter
beschäftigen, und es daher erforderlich ist daß sie ihren Slock immer sobald als möglich
.drehen"—und somit haben sie sich entschlossen sür Baargeld an den alle, kleinsten Pro
firen zu veikaufen. ~Kleine Presste und schneUc Verkäufe" ist ihr Molto.—und wo
nach solchem Motto gelebt wiid, da ist immer der Ort für das Publikum anzusprechen
ehe es sonstwo kauft.
Rufet daher bci ihncn an.—Die aNcrlicbreichstcn, freundlichsten und Wohlwollensten
Bürger werden Euch da gleich bereit sein abzuwarten und daß sie mit Euch handeln
wie es recht ist —und so, daß sie Eure Kundschaft weiter crwaitcn—das sagt Jcder der
je mit ihnen cbcnsalls untcr obigen Gefühl handelte. —Nochmals, Rufet an, unv Ihr
werdet jrdes obengefagte Wort wahr finden.
Für bereits genossene Kundschaft sind sie dankbar, und bitten um die fernere Unter
stül'ung des Publikums, die sie sich immerhin zu verdienen bestreben, und für die sie
jederzeit heizlich dankbar fühlen werden.
Weist, Lichtenwalner und Co.
Allentaun, April 22, 1852. nq—
Motto! Motto:
Weidner und Breinig sind wie
der im Feld
Rv« Viertel-, Halb-Bärrels nnd
ganzen Fasser Makrelen
an ihren früheren Preifcn, welches von 5,1)
bis 75 Eents, das Halb Barrel weniger ist, >
als sie in Allentaun gekauft werden können,
oder sonstwo. —Kommt hiehcr an
Den woklscilcn Baargeld Stvhr
von Wcidncr und Breinig
in TrerlerStann,
wenn il r Bärgains machen wollt Nicht
aber nur aUcin tonnt Ihr dies in Makielen
thun, sondern in
allen Arten l^ütcr.
Rufet an für vortrefflichen trockenen Zuck.!
er, zu 4 Eents, und für anderen noch besser
an 5 Eents.
Arten Produkte weiden im Aus
lausch für Waaren, an Eäfch Preisen ange
nommen.
Wird verlaugt.
Die Unterzeichneten verlangen an ihrem
Stohr in Tterlerslaun
10, VW Pfund Sckinkcn, Schultern und
Seitenstücke
2l) llül) Pfund Butter
2,W1) Büschel Hafer
500 Büschel Grundbeeren, und über
Haupt alle Arten Lande! Produkte.
Wetdner nild Breinig.
Trerlerstaun, April 22. nqZm
Appeal Nachricht.
Zufolge der verschiedenen Akten der As j
senibly dieses Staats in Bezug aus,,Eaun !
ty Schätzungen und Besteuerungen," geben!
wir die unterzeichneten Eommissioners von
Lecha öaunly, hiemit Nachricht, an die Tar
l baren Einwohner, die Besitzer und Agenten
von liegenden und persönlichen Vermögen, >
larl'ar für SlaalZ- und Caunty Zwecke,
daß Appellationen eröffnet werden in der
' Commission?rS Amtsstube zu Allentaun,
zum Nutzen aller Jntcrcssirlcn, sür die ver
schiedenen Wards und Taunschips dieses
Eauntys, wie sl!lgt:
Für die Noid und Süd WardZ der Stadt >
Allentaun und das Taunsch'P Northamp
ton, Hanover, Salzburg uno Obcrsaucon.
auf Mittwochs den sten Mai nau,'stcns.
Für die Taunschips Obermilford,
macungie, Niedermacunge, Weisenburg und
Lowhill, auf Donnerstags ti. Mai nächstens.
Für die Taunschips»Noid und Südwhei j
thall, Heidelberg, Wascbington und Lynn, l
auf Freitags den 7len Mai nächstens.
Am nämlichen Tag und Ort nehmen die j
Commissioners versiegelte geschiiebene Vor
schläge an, für das Einsammeln der Staats
. und Caunty Taren sür das gegenwärtige
Jahr; in den Vorschlägen müssen die Ver'
sicherungen benamt sein. Die Commissio
ners werden sich jedoch nicht ohne Abweichen
auf den niedersten Bieter beschränken, son
dern auf denjenigen, welchen sie für die bef
fern Zutreffen des Caunlys und sür den
Distrikt wo er collektirt, am geeignetsten
halten.
Samuel Knauß,
Peter t?„nelman,
Daniel Hausma»,
Cominissionerö ven Lecha Caunty.
Bezeugt«,
I. M. Line, Clerk.
Commifsieners Amtsstube.
Allentaun. April 22, 1852. nqZm
Noten-Bücher.
Weber'S, Eyer's, Sckmauk's „Die Pfal-i
tery" und „die Schulstube" Notenbücher,
soeben erhallen und j» verkaufen bei
«utl, und Trexler- !
Allentaun, April 22, 1852.
Getraide Handels Haus
Kohlen-Hof
in der Stadt Allentann.
Die Unterzeichne«»«! benachrichtigen ihre
Freunde, Gönner und das Publikum über
haupt, daß sie den
(yetraide und Kohlen-Handel
noch immer fortbctreiben, und zwar an ihrem
alten Standplatz, zwei Vierecke von Hagen
bucbs Wnihtchaufe; und auch zugleich, daß
sie diesen Handel größer und für das Pub
- likum proftilichcr betreiben als je. Sie
kaufen zu allen Jahrszeiten, an den besten
Marktpreisen und verlangen besonders
jetzt, eine große Quantität
Noggcn, Wclsclikorn, Hafer und
tHrundbecren u s w,
wofür sie im Austqusch sür Artikel die s e
! zum Verkauf haben, odcr baarcm Gclde,
! die höchsten Preise bezahlen.
Steinkohlen!
Sie halten auch zu allen JahrSzeiten eine
große Quantität Steinkohle» auf Hand als
Lump-, Ofen-, und Nuß-
Kolilen
von der allerbesten Güte, welche sie an billi
gen Preisen abzulassen gedenken—besonders
gedenken sie sobald es die Schiffahrt thun
läßt, eine bessere und größre O-uantität die
ses Artikel in ihren Hof zu bringen aIS dies
je der Fall war.
BreiWolz!
Gutes Brennholz wird sogleich eine große
Quantität verlangt, wofür sie im AuStausch
l sür Stcinkohlen den höchsten Marktpreis
Solel e ihrer Kunden dieser Stadl
I die dieses Artikels benüthigt sind, können
! von ihnen damit in '/? und ganze» Klaf
ten versehen werden. Ferner halten sie
alle Arten Mehl
zum Verkauf—von der allerbesten Qualität,
wofür sie nur geringe und annehmba e
Preise fordern.—Man überzeuge sich hievon
Mehl bestekt sicher die Probe
Ebenfalls halten sie zu jederzeit zum Ver
kauf
alle Arten Futterstoss
als, Roggen-, und Welfchkorn Schrot, Kleie
! aller Art, Mitlings, u. s. w.
Sie können nichr umhin dem Publikum
j sür zahlreich genoßencn Zuspruch in ihrem
Geschäft ungehcuch«!lcn Dank abzustatten,
und sie nerdcn sich serneihin bestreben den
selben durch Liberalität. Pünktlichkeit und
SlUiZkeit bedeutend zu vermehre».
Moore und
Allentaun, April 22. nqZm
Achtn n g.
Waschington Rcingers!
»II Ihr habt Euch zu versam
meln, auf Samstags den Isten
W Mai, um I Uhr Nachmittags,
am Hause von Daniel Dei-
be r t, in Heidelberg Taunschip,
in voller Uniform, um zu para
niV diren. Abwesende haben l Tha
ler Strafe zu bezahlen
kM Auf Befehl von
Stephen Schlosser/Capt.
N.B. — Am nämlichen Tag soll auch
das Appeal Gericht sür besagte Compagnie
gehalten werden
April 22, 1852 nqZm
HD a p t e r!
Ein großer und zweiter Vorrath Wand-,
Fenster-, Brief-, Schreib-, Bill , Rechnung ,
Note-, Legal-, Post und Pack Papier, so
eben erhalten und billig beim Großen und
Kleinen zu verkaufen in Allentaun bei
ltZttlh „nd Trexler.
Allentaun, April 22,1852.
Wohlfeile Bonnets!
Mrs. Schumacher
Benachricttiqt achtungsvoll
Damen im Allgemeinen,
sie in Neu - TeraS, Nie-
Taunschip,Lecha
S st/ Caiintn, das
ff H Milliner-Geschäft
in allen verschiedenen Zweigen betreibt. Sie
hat soeben von Philadelphia erhalten, ein
allgemeines Assortment von
LädieS nnd Misses' Vonnets,
von jeder Bencnung, welche sie so billig,
wenn nicht billiger, ablassen wird, als irgend
ein anderes Etablisscyient, sei es wo es will.
Unter ihren Waaren findet man die neue
sten Styls, als
Zpaniseh Edfle, Nut Alboni, Tatin Tulip,
Tnlip Milan»
und eine lange Liste anderer, zu umständlich
anzuführen. Sie hat ebenfalls ein großes
und glänzendes Assortment von
Bändern, TabS «nd Nlunienwer?
von der neuesten Mode und spätesten Ein.
fuhr. Ebenfalls auf Hand, ein großes As
fortement
Seide, LawnS, n. f. w.,
welche sie aufmacht zu Easing Bonnels, auf
die kürzeste Anzeige, nach der neuesten Mo
de, und zu den billigste» Preisen. Daher
rufet a», ehe ihr sonstwo kaufet!
ALL'Alteßonnkls weid?,, gemustert nach
der neuesten Mode, grblcicht oder beliebig
gefärbt, und getrimmt z» sehr billigen Prei
sen. Sie betreibt ebenfalls die
Ma n tnamacherci,
und verfertigt Ladies Dresses von allen Sor
ten nach der neuesten Mode, auf die kürzeste
Anzeige.
Durch billige Preise, schöne und dauer
hafte Arbeit und prompte Bedienung, hofft
sie einen Theil der öffentlichen Gunst zu er
halten.
Neu Texas. April 2Z, 15!.",2. ng?m
Neuer und prächtiger Einkauf.
Uhren
stv Ml ,md
Jnwelen-Stohr.
in Allentann.
Tz . S. Masfey,
gegenüber der reformirten Kirche und gerade
unleihalb der Friedensbote Druckerei.
Konz nenlich 'hat der Unterzeichnete feinem ausge
dehnten Uhren- utld Juwelen Etablisemcnt in der Stadt
.'lllentaun, gegeniiber der deiitschresorinirten Kirche wie
beigesligt. welche er an so Metrien Preisen absetzen wird,
als sie in irgend einem Etablissement in Reui'erk und
Philadelphia, u. s. w. vei taust werden. Seine Gii
ordin(üren Briislnadeln, Fingerringen, Ohrenringe, lih
renkelten, Schliissel», S'cgeln, n. s. w., silbernen EP-
und Äbeelösseln, Buitermesser, und Gabel; Fernglahr
G>Licn Mlisikl-cren, .'lccordionk, und
Uli t ' A 115 Massen^
William 21. Drown's
Regenschirm nnd Parasol
Mattttfaktzir,
No. 8« Markt-Straße,
Philadelphia.
Zum Frühjahrs-Verkauf hat W. A. D.
ein Assortement von Parafols auf
Hand, welches an Schönheit des Styls und
Fertigkeit nicht übertrossen wird, und deren
dauerhafte Verfertigung wird warranlirt.
Sein Slock Regenschirme ist immer groß
und vollständig, von den wohlfeilsten Cot
ton bis zu den feinsten GinghamS, sammt
einem ausgesucbtc» Vorrath von seinen sei
denen Um brella's.
Seine Freunde und Händler belieben an
zurufen solch? Voilheile werden ossenrt,
die sast Jeden zum Kausen verleiten.
Februar 26, 1852. uqAM
Prächtige Piano Fortes.
Der hat. an seiner Manu
faktlir in der Hamilro»' S.'raße der Stadl
Allentaun, westlich von Gast
bause, soeben zwei Octav feintöni>j.'
Piano Fortes, mit Roseholz Boren ver
fertigt, welche er billig zum Verkauf an
bietet.
Simou Schweitzer.
Allentaun, April 22, 1852, nq3M
GyPS! Gyps!
Tonnen gemahlner Gyps sind zu
verkaufen an Kerns Mühle in Nord-Whei
thall Taunschip, Lecha Cauntv, bei
Kern und Mertz.
April 8. 18H2. »6m
Dr. Wm. I. Romig
seinen Freunden und dem
Wsi Publikum überhaupt seine profes
sionellen Dienste an.
Office Hamilton Straße, Südseite,
erstes Ecke östlich von Pretz, Guth und Co s
Stohr.
Allentaun, April 8,1852. nq
Nene und wünfchenswerthe
Früh j a h r s-1, nd So«lm e v
ein volles und allgemeines Assortement von den neusten
und habensiverthesten Stylsven Zrül lingS- und Com-
Für Herren und Damen,
Seide, SatinS, Salin de Ehene, Argenlines,!
Bombazins, Alpacas, Seide Tissue, wol
lene Delains, Barege Delains, Musiin
Delains, Kattune, Ginghams, Ehecks..
Tickings, sancy Muslins, Hemdezeug,!
Bettzeug, Tncb, Eassimers, Eashmeretts,
Tweeds.SatinetS. Drillings, Westenzeug,
und eine große Verschiedenheit anderer Ellter, die hier
nicht benanit werden können.
Vre», Gnth nnd Co.
Allentaun, April l, IBSS. nq—
Seide.
Die Daiiion sind ganz besonders eingeladen unsern !
wir sie in Bezug auf Styl, Qualität und Preisen völlig
Prctz, Guth und Co. >
<sarpets und Deltncl».
serteuient das sie je lmtte», .'on seinen und gewölmlichen !
Eaipcts und Floor und 2>!ch Ocltiicher, w.lche sie an
sehr erniedi igten Preisen v.i k.inf.n.
Prctz. Gulb und Eo.
<t)ucenf>via/u cn.
anzusprechen. Pretz, («utl, nnd (?o.
Bannttvollen Gar»».
!?sV!l> Pfund Filling und Twist,
ItM> Pfund Teppich warn,
IMN Pfund Teppich Zettel,
Il'W Vfiind Carpet Aeltel,
sl><» Pfund ?a»!pein?ocht.
Zum Verkauf an Manufaktur-Preisen bei
Pretz, Guth und Co.
Reqenschirme und Parasvls.
Verkauf bei Pretz, Guth nnd l?o.
Grozerien.
col.ite, Zucker, Molasses, Lei, tNewiine, etc., w.lche sie
absehen. Pretz, piiitli »mV t^o.
Gesalzene Fische.
No. l. 2 und!!, in qan!en, sialben und Viertel Varrels,
sowie Codsische und Häringe, zum Verkauf bei
Prep, Guth und Eo.
Getrocknetes Obst.
Rosinen in Fäscher oder Baren, und Ziilchte, sowie
gedörrte Psirsiche, Aexsel nnd Kirschen zu verkaufen bei
Pretz, Guth und Eo.
Angestrichene Eimer nnd Welsch
korn-Nosen.
M Dutzend angeftiichene Eimer,
It>» Dutzend Wel!chkern?'»esen,
i Zu verkaufen bei Pretz. Vintl, und <?o.
S a l z.
IMs» Büschel Liverpocler xemal'leneS Salz,
IN» SKcke do ko d»
5l» do do seines lo
2»l> do Dain? Sali,
! Zum Verk.mf bei Prctz, Gnth nud l?o.
Klee nnd Ttmothy-Saainen.
! " Pretz, Gutb und Eo.
K ok> le n.
bieten zu:n Verkauf an, ein neuer Verrath von Nuß,
Ofen, Egg und Lump Kohlen.
Pretz. Guth und Eo.
Werden verlangt:
der döchste Marktpreis in Baargild oder in Waaren
bezahlt wird bei Pretz, vintl, und (50.
Wird verlangt:
Prctz, Gulh und Eo.
Schätzbares Eigenthum
znin Privat Verlauf.
Der Unterzeichnete bietet duich Puvat
Handel zum Ueikaus an,
Jenes schätzbare Cigenthnm,
gelegen am suvölllichen Ecke der Hau» lion
und Margareth Straßen in Allentaun.-
? Die Verbesserungen sind
A-HN Ein Drostes «nd beqnemcS
WvhlUians,
von Backsteinen auf die dauerkasteste und
kunstfertigste Weise erbaut, umgeben von
herrlichen Schattenbäunicn Es um
saßt, mit dem zugehörigen Grunde, ein gan
zes Viereck, 24<) Fuß Front und 48(1 Fuß
Tiefe. Ein backsteinerner Stall, Eishaus,
und andere Nebengebäude, find bequem beim
Hause. Das Haus kann, wenn gewünscht,
mit einem Tkeil des Grundes verkauft wer
ven. Der Rechlstitel ist unverwttflich und
die Bezahlung soll leickt gemacht werden.
Eben fzsl S —Zwei Lotten, gelegen auf
der Nerdseiie der Hamilton Straße, gegen
übcr den Hcmöopathischen Aebaudrn.
Eli I. Säger, Agent für
M. T. Dale.
Zanuar 8.
Nachricht
wird hiermit gegeben, daß die Unterzeich
neten als Erecutoren von der Hinterläßet?
schast deS verstorbenen Daniel Gl i ck,
letzthin von Salzburg Taunschip,
Lecha Caunty, angestellt worden sind.
Alle diejenigen daher, welche noch an
besagte Hinterlassenschaft schuldig sind, wer
den hiemit ersucht, innerhalb (i Wochen bei
einem der Unterzeichneten anzurufen und
abzubezahlen und alle Solche, die noch
Forderungen an dieselbe haben, sind ebenfalls
gebeten ihre Rechnungen innnhalb der be
sagten Zeit einzubringen, an
t?harl-S Klick,
I. Vevi Glick.
April 1. ng6m
Neue Güter!
Di« Unterzeichneten liabcn soeben von Philad.lphia
und N.unoik eihalten, ein großes und wilnschencwcrthc«
Asso>tement von
Frühilihrs- und Sommer-Gütern.
Sit' laden daher aibtungvoll ihre Klinten und t»«
Publ tum im ?lllgeinein.n cin, anzurufen und ihren
ausgcz.ichnelen Stock ,ii eraminiren, w.lcher sehr qret
und gut ausgewählt ift und theilweis« aus Zeigendem
! befiehl!
Ladies Drefignter,
als schwarze, blciuschwarze, colorirte, plaint
und figuiiile Dreßseide; figuiirte Bart,
ges, schwarze und sancy Barege DelainS,
N!ous Delains, Alvaccas, LawnS, fein»
Ginghams, weißcr Jackonct undCambric,
Strumpfe, Handschuhe, Bänder, Läce,
Edgings, u. s. w.
T»,ch und Cafstmere.
Ein volles Assortement schwarzes, blaues,
drab und grünes französisches und bclgi.
sches Tuch, schwarze und sancy Casst
mcres, und jede A>t von Sommerwaar,—
ein volles Assmlement von Vestings, Li
nens für Nocke und Hosen, etc. etc.
Herren und Damen, alles wa? wir von Euch
> verlangen, ist, in unstrm Tto!,r an.uruftn und selbst ,u
!ui tbeilen, ebe il?r sonslwo kauft, indem wir überzeugt
idigung gewahren, beides in Hinsicht der Qualität und
Grim und Reuiuger.
j ?llt.ntaun, März
Grozerien.
IN Ortbofte Molaff.?, 27, bis SV Cts. per Gallone.
Zacke von, d.sten Nw Kaffee.
! I» Ort! efle Zucker von allen Preisn.
Sbeen, O.le, Hon-g. Reis. Rosinen in Raren und
Züschen, alte Arten Liquor.-, Weine, Brünko. Gin, etc.
»Verkauf bei Grim und Neiiingrr.
KneenSwaaren,
Ein großes Assorleinent, in Setts oder bein, Stück, zum
Verkauf bei Vit im nnd ?lening?V.
Makielen,
i ,°>< l Borrels, No. I, " und 3. in ganzen, halben und
-viertel Varrels, zu verkaufen bei
Grim und Reninger.
S a l z.^
Siverpooler gemahlenes und Asckiton feines Salz, beim
Büschel cder Sock, zum Verkauf bei
Giim und Reninger.
Spiegel.
Ein großes und splendides Assortement von Mahogs»
ny Arä'i» Spiegel zu allen Preisen, zu», Verkauf bei
Grim und Neninger.
Carpets.
Ein großes Assortement I»grain und jede ?krt Stie
gen-Carpets, von allen Qualitäten und Preisen, zum
Verkauf bei Grim und Neninffer.
Oeltuch.
Eine grope Auswahl Tisch- unv Zloor-!?.ltiicher, zum
Verkauf bei Grim und Reninger.
Cmpetzettel.
i Jede ?trt baumwollener und flächsencr xurpursirbi»
' K"- g>'lber, grüner, rother, blauer und weißer Earxet-
Z.N.I zum Verkauf bei
Grim und Neninger.
Äepfel- nnd Psirsich-Schnitz.
IVO Büschel getrocknete Aepfel, und
20 Muschel getrocknete Pfirsiche,
Zum Verknus bei Grim lind Neninger.
Ällle ?lrten LandeSprcdukte wer»
den an den b«chsten Mnkipreisen im Au<>-
! ski iel enen. in der Hamilion Ctrase, nächste Z hilr« zi,
I Eli StecZel's Hotel in Allentaun.
Giim und Neninger.
Versichert! Versichert!
Die Staats gegenseitige
Feuerversicherlingsgesellschaft,
Harrisbnrg, Pa.
I, P. Rut Herford. President.
A. I. Gillett. Sekretär.
- Zweig-Qssice, tl'> Chesiiiiistraße. Philadelphia:-
j Gillett und Coggshall, General Agenten.
Diese Gesellschaft versichert kein anderes
als sicheres Eigenthum, und nur zu einem
' kleinen Belauf auf irgend ein Gebäude.
Deren Versicheiungen sind somit so zerstreut,
daß kein schwerer Verlust stattfinden kann.
Capital TM»,««» Thaler.
! osep b Leonard ist Agent sür
Alienraun und Lecha Caunkn. Amtsstube
!bei E. I. Mohr, Esq, in .
März 1852. nq
N a ch richt
an die Erben des verstorbenen
Paul Balliet.
Nacbiicht wiid hiemit gegeben daß der
Unlei schriebene, einer der Eiekutoicn des letz
ten Willens und Testament? des verstorbe
nen Paul BaUiet, letzthin von Nordwhei-t.
hall Taunschip, Lecha Caunly, bereit ist alle
>an besagter Hinterle-sseusebafr betheiligtekt
' Erben auszubezahlen. Da jedoch die Sa
che noch anhängig ist in der Eeurt, ist er in
dieNothwendtZkeil ve>setzt von jedem Erben
ein Resunting Bond mit Sicherheit, gegen
Bezahlung s.ines Antheils, zu nehmen.
Die Erben und alle Jnteressnte sind daher
aufgefottnt bei ihm anzurufen.
Stephen Balliet/ je.
Ap,il22. nqZm
i GescllschastsMltflösuttg.
wird hiermit gegeben, d«K di,
bisher unter der A'rma von Samson,
Wagner und C 0., gestandene Geschäfts,
Verbindung zwischen den
am Isten April 1852 mit allseitiger Zustim
mung aufgelöst woiden ist. Alle Personen
die noch Forderungen an besagte Firma ha
ben, sind eisucht dieselben bei <Z. H. Sa al
so n am alten Standplatz einzureichen,—
und Diejenigen, die noch an dieselbe schul
dig sind, weiden ebenfalls gebeten, daselbst
zeitig Richtigkeit zu machen, indem sonst
die Rechnungen einem Attoiney übergeben
werden müssen.
t?. H. Samson,
A- A. Wagner,
I. ?li»«lliua,
I> W Mickiy.
Allentaun, Apiil IS, nqZm